100 Jahre Schulhaus Rechberghausen

 

Festakt

100-jähriges Jubiläum und Umbenennung 

der Grundschule Rechberghausen in

Georg-Thierer-Grundschule 

 

Nachdem am Freitagabend, den 20. Oktober 2006, ein feierlicher Festakt zum einhundertsten Jubiläum und zur Namensgebung als „Georg-Thierer-Grundschule“ vollzogen war, trafen sich die zahlreichen Geladenen zu einem gelungenen Empfang in der Pausenhalle. Die Gäste der neubenannten Schule wurden mit süßen und salzigen Leckereien, gestiftet von der Heimatorts-gemeinde Ulmbach, verwöhnt. Der Kleintierzüchterverein umsorgte alle Anwesenden.

Am Samstagmittag des darauffolgenden Tages setzte sich die gute Stimmung des Vorabends beim Schulfest fort. Eingerahmt von zwei gekonnt und flott vorgetragenen Beiträgen des Schulchors unter der Leitung von Frau Konrektorin H. Beck begrüßte Herr Rektor Rapp alle Schülerinnen, Schüler, Eltern und Verwandte. Er verwies die Besucher auf die vielen in den verschiedenen Räumen präsentierten Projekte, die teils von den Lehrern der Grundschüler, aber auch von deren Eltern und sogar deren Großeltern mit überzeugendem Engagement durchgeführt wurden. Bei Aufführungen konnten sich die Gäste von der großen Einsatzbereitschaft der Kinder und dem spontanen Spaß an ihrem Tun überzeugen.

Die Projekte gliederten sich in solche, die sich direkt auf das Thema „Schule (oder Leben) früher und heute“ bezogen, als da sind:

-Theater „Schule damals und heute“ (Leitung: Frau H. Beck)

-Vom Handarbeitsunterricht zum „Textilen Werken“ (Leitung: Frau Siedka)

-Bauchladenverkäufer (Leitung: Frau Knödler)

-Wir basteln Marionetten (Leitung: Herr Rust)

-Kunst nach der Jahrhundertwende (Leitung: Frau Küper)

-Sport um die Jahrhundertwende und heute (Leitung: Herr Köder)

-Spiele zu Großmutters Zeiten (Leitung: Frau Handl)

-Leben vor 100 Jahren (Leitung: Frau Steeb, Herr Hofbauer)

-„Max und Moritz“ in Sütterlinschrift (Leitung: Frau Getto)

-Interview mit Rechberghäuser Senioren (Leitung: Frau E. Beck)

-Rübengeister schnitzen (Leitung: Frau May)

 

Projekte, die unabhängig stehen und in keinen zeitlichen Rahmen eingefügt

sind:

-Mit dem Computer schreiben und präsentieren (Leitung: Frau Fink)

 -Bau von Musikinstrumeneten (Leitung: Frau Schwarz)

-Trommeln- Rasseln- Klanghölzer und vieles mehr (Leitung:Frau Mai)

-Jugendschwimmabzeichen (Leitung: Herr Statz)

-Zirkus & Zirkus (Leitung: Frau Weiß, Frau Köhler)

-Backwerkstatt (Leitung: Frau Weiß, Frau Sedlacek)

Das „Historische Klassenzimmer“ im ersten Stock des Altbaus, das mit zeitgenössischem Mobiliar und Dingen des damaligen Schullebens ausgestattet war, wurde durch eine Theatervorführung, die das Unterrichtsgeschehen vor 100 Jahren realistisch darstellte, mit Leben erfüllt.

Ein überwältigendes Büfett mit süßen und salzigen Köstlichkeiten wurde von der Elternschaft der Schule bereitgestellt, im auf dem Schulhof errichteten Festzelt konnte der Durst gelöscht werden.

Großen Anklang insbesondere beim angesprochenen Personenkreis fanden verschiedene Klassentreffen, die gegen Abend im Festzelt mit Bewirtung durch den Verein der Kleintierzüchter unter der tatkräftigen Regie der Hausmeisterfamilie stattfand.

Herkunft des Mobiliars und der anderen Dinge im „Historischen Klassenzimmer“:

-Förderverein Schwäbisch Gmünder Schulmuseum e.V.

-Grundschule Reichenbach im Täle

-Rechberghausen (Schule und Bevölkerung).

Die Gastgeber bedanken sich recht herzlich bei allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen bzw. etwas für das „Historische Klassenzimmer“ zur Verfügung gestellt haben.



Tage der offenen Tür

100 Jahre Schulhaus

„Tag der offenen Tür“

Am Sonntag, den 22. Oktober 2006, wurde das eigentliche Jubiläum der Schule mit dem „Tag der offenen Tür“ begangen. Ein Trompetensolo des Leiters der Schurwald – Musikschule, Herrn Steiner, umrahmte die Begrüßung durch Herrn Rektor Rapp und die ökumenische Schulhausweihe durch die Ortsgeistlichen Herrn Pfarrer Gerth und Herrn Pfarrer Schmid.

Danach konnten die Räumlichkeiten der Schule mit Ausstellungsergebnissen der Projektwoche besichtigt werden. Im Verlauf des Nachmittags präsentierten sich die Rechberghäuser Vereine mit ihren Darbietungen:

-Spielstraße der KJG (Leitung: A. K. Knödler)

-Laufendes Bodenturnen TVR (Leitung: Horst Köder)

-Jugendchor der Harmonia (Leitung: Simone Pani)

-Vorstufenorchester des Musikvereins (Leitung: Petra Beckenlechner)

-Jugendkapelle des Musikvereins (Leitung: Jürgen Merkle).

Die Bewirtung erfolgte durch den Verein der Kleintierzüchter.

Abschließend bedanken sich die Gastgeber ganz herzlich bei allen, die mitgeholfen haben, dieses gelungene Festwochenende zu organisieren und durchzuführen.



Klassentreffen Jahrgang 1955/56

 


Festakt am Freitag, den 20.10.06


Festrede von Hr. Hornung

Empfang in der Schule nach dem Festakt
 


Namensgebung am Freitag, den 20.10.06


Enthüllung der Namenstafel

Enthüllung des Namensschildes
 


Projektpräsentationen am Samstag (Teil 1)


Buffett, gespendet und organisiert von den Eltern/ dem Elternbeirat

Projekt: Marionetten bauen
 


Projektpräsentationen am Samstag (Teil 2)


Projekt: Jugendschwimmabzeichen

Projekt: Backwerkstatt

Projekt: Instrumente bauen
 


Projektpräsentationen am Samstag (Teil 3)


Projekt: Die Streiche von "Max und Moritz" in Sütterlin schreiben

Projekt: Rübengeister schnitzen

Projekt: Spiele zu Großmutters Zeiten
 


Projektpräsentationen am Samstag (Teil 4)


Projekt: Mit dem Computer schreiben und präsentieren

Projekt: Vom Handarbeitsunterricht zum Textilen Werken
 


Projektpräsentationen am Samstag (Teil 5)


Projekt: Kunst nach der Jahrhundertwende
 


Projektpräsentationen am Samstag (Teil 6)


Projekt: Trommeln, Rasseln und vieles mehr

Schauunterricht im historischen Klassenzimmer
 


Beispiele alter Klassenfotos (Das ganze Schulhaus war damit geschmückt)


von 1900

von 1913/14
 


Schulhausweihe und Vereinsvorführungen am Sonntag, den 22.10.06


Schulhausweihe
 


Letzte Aktualisierung am 08.05.2015

www.gtg-rechberghausen.de